Klima und Umwelt

15.7. Deutsche Kehrtwende bei der CO2-Verpressung

15.7. Deutsche Kehrtwende bei der CO2-Verpressung

Auf nd-aktuell kommentiert Lasse Thiele die Kehrtwende der Bundesregierung bei der COâ‚‚-Verpressung: Was ist unvermeidbar?

15.7. Bundespräsident unterschreibt Klimaschutzgesetz. BUND klagt dagegen.

15.7. Bundespräsident unterschreibt Klimaschutzgesetz. BUND klagt dagegen.

Auch die letzte Hoffnung ist zerstoben. Trotz ausführlicher Information durch Umweltverbände hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Gesetz zur Abschwächung des Klimaschutzes unterschrieben. Der BUND und andere Verbände legen Verfassungsbeschwerde dagegen ein.

14.7. Bevölkerungsschutz im Zweifel vor Naturschutz?

14.7. Bevölkerungsschutz im Zweifel vor Naturschutz?

In einem Artikel der Schorndorfer Zeitung ist zu lesen: "Bevölkerungsschutz im Zweifel vor Naturschutz". Dieser Aussage von zwei Gemeinderäten stimmte auch unser Landrat zu. Mich hat das empört! Denn Naturschutz ist Bevölkerungsschutz.

25.6. Kalte Nahwärme Netze

25.6. Kalte Nahwärme Netze

Ein Artikel in der TAZ "Von unten eingeheizt" erinnerte mich wieder an eine besonders effiziente Lösung für Wärme in Gebäuden, die kalten Nahwärme Netze. In der ersten Ausgabe der kommunalen Wärmeplanung für Backnang sind diese nur am Rande erwähnt. Als besonderen Vorteil sehe ich die Speicherung überschüssiger Wärme im Sommer einfach in entsprechende Erdschichten.

21.5. Was heiĂźt eigentlich klimaneutral?

21.5. Was heiĂźt eigentlich klimaneutral?

Nick Reimer erklärt in TELEPOLIS die vielfache Umdeutung des Begriffs klimaneutral: "Deutschland muss klimaneutral werden: Was heißt das konkret?".

9.5. WKZ: "Warten auf Beschlussvorlage fĂĽr Windkraft-Vorranggebiete"

9.5. WKZ: "Warten auf Beschlussvorlage fĂĽr Windkraft-Vorranggebiete"

Es kommt, wie ich es nicht anders erwartet habe: Die Unmengen an Einwendungen von Windkraftgegnern verzögern die Entscheidung für Windkraft-Vorranggebiete. Windkraftgegner und Klimaleugner nehmen bewusst das Ende unserer Freiheiten in kauf und warten lieber bis zum Chaos.

16.4. Ukraine Krieg hat gravierende Klimaauswirkungen

16.4. Ukraine Krieg hat gravierende Klimaauswirkungen

In den Anstößen des SWR1 heute Morgen wies Paul Schobel auf die gravierenden Klima- und Umweltschäden hin, die durch Kriege verursacht werden. Bei TableClimate ist folgender Artikel dazu zu finden: "Russlands Ukraine-Krieg hat gravierende Klimaauswirkungen".

15.4. China bei eBussen vorne

15.4. China bei eBussen vorne

TELEPOLIS veröffentlicht einen Artikel zur Verkehrswende beim ÖPNV. Inzwischen fallen europäische Firmen im Wettbewerb um den Markt für emissionsfreie Busse hinter den Anbietern aus China zurück: "Europa auf der Verliererstraße? Chinas E-Busse dominieren den Markt".

4.4. Der Dritte Weltkrieg – in Zeitlupe?

4.4. Der Dritte Weltkrieg – in Zeitlupe?

TELEPOLIS veröffentlicht einen Artikel, der genau mein Hauptthema "Klimapolitik und Friedenspolitik gehören zusammen" trifft. Es ist erfreulich zu lesen, dass noch jemand anderes sich intensiv mit diesen sich gegenseitig bedingenden Themen befasst. Überschrieben ist der Artikel mit "Der Dritte Weltkrieg - in Zeitlupe?".

27.3. Deutschland hat CO2 Budget ausgeschöpft

27.3. Deutschland hat CO2 Budget ausgeschöpft

Leider gibt es wieder einmal schlechte Nachrichten zur Klimakrise: Deutschland hat sein CO2-Budget längst aufgebraucht. Es gibt nur noch einen Weg: Die Emissionen müssen schnellstmöglich gesenkt werden.

12.3. Nicht Konsum sondern die Investitionen sind die größten Treiber der Klimakrise

12.3. Nicht Konsum sondern die Investitionen sind die größten Treiber der Klimakrise

Gleich aus drei Quellen erfahre ich in den letzten Tagen mehr zu den Hauptursachen, den Haupttreibern der Klimakrise. In einem Artikel der TAZ "Psychologe über Klimaschutz-Weitsicht" wird es erst ganz am Ende angesprochen. In Vorträgen von Prof. Maja Göpel und Prof. Klaus Dörre steht es deutlich im Vordergrund: Die Investitionen, nicht der Konsum sind die größten Treiber der Klimakrise.

5.3. Maja Göpel bringt es in unter 1 Minute auf den Punkt

5.3. Maja Göpel bringt es in unter 1 Minute auf den Punkt

Hier sei noch einmal auf eine Aussage von Maja Göpel vom 12.3.2019 zur Klimakrise hingewiesen, die trotz der Kürze nicht klarer formuliert werden kann: Kipppunkte können nicht mehr rückgängig gemacht werden.

| 1-12 / 41 | nächste