skip to content

Suche

Article and News

neues WEB vorbereitet

Der Speicherplatz auf dem WEB Server ist fast erschöpft. Statt einer Erweiterung habe ich gleich ein neues Paket bestellt. Das neue WEB ist schon vorbereitet. Im neuen Jahr geht es dort weiter. http://www.muth-ah.eu/


Weiterlesen

Neuer Eintrag Gesundheit

Zum aktuellen Stand (28.12.16) meiner Gesundheit informiere ich hier.


Weiterlesen



Haben Sie Ihre Zugangsdaten vergessen?,

Immer mehr Menschen verlassen ihre Heimat und wagen die gefährliche Flucht in ein fremdes Land. Doch in den Ankunftsländern entstehen aus Unwissenheit und rechter Propaganda immer mehr Befürchtungen und Ängste vor diesen fremden Menschen.


 

BKZ Redaktion nimmt Stellung

Der Chefredakteur der BKZ, Herr Kornelius Fritz, hat zu meinen Argumenten Stellung bezogen. Hier kann der Meinungsaustausch nachgelesen werden ...


Weiterlesen
BKZ Diskussion um FlĂŒchtlinge Fortsetzung

Am 8. Juni veröffentlichte die BKZ einen Leserbrief als Antwort auf meinen Brief, der dem Faß den Boden ausschlägt. Typisch rechts werden einfach mal Tatsachen behauptet, die es überhaup nicht gibt. Aber überzeugt euch selbst. Zum Leserbrief und meinem Kommentar dazu ...


Weiterlesen
BKZ Diskussion zum Verhalten der Stadtverwaltung

Der Arbeitskreis Asyl Backnang hat mit einem Bericht in der BKZ eine öffentliche Diskussion zum Verhalten der Stadt zu den Flüchtlingen losgetreten. Artikel und einige Leserbriefe sind hier zu finden ...


Weiterlesen
TAZ Essay zur Aushöhlung des Grundrechts auf Asyl

Die TAZ hat ein Essay veröffentlicht, das ausführlich die Veränderungen am Artikel 16 unseres Grundgesetzes eingeht. Zum Essay ...


200 Millionen Menschen auf der Flucht

unter diesem Titel hat die BKZ heute einen Bericht über den Vortrag zu Fluchtgründe und -ursachen der Naturfreunde in Backnang veröffentlicht.


Leserbrief "FluchtgrĂŒnde beseitigen statt Grenzen schließen"

Die BKZ hatte am 6.10. ein Redaktionsgespräch mit dem AfD Vorsitzenden veröffentlicht unter dem Titel „ Die EU soll ihre Grenzen dichtmachen“. Dazu habe ich folgenden Leserbrief verfasst.

Fluchtgründe beseitigen statt Grenzen schließen
EU Grenzen dicht machen beseitigt die Fluchtgründe nicht. An erster Stelle stehen dabei die Kriege, die zur Beseitigung eines unerwünschten Regiems von den USA entfacht wurden (Afgahnistan 2001, Irak 2003, Syrien indirekt seit 2010). Genau aus diesen Ländern kommen heute viele Kriegsflüchtlinge. Statt weiter Geld in Kriege zu stecken, sollte endlich mal genausoviel Geld in den Frieden gesteckt werden. Selbst die seit 30 Jahren von allen Bundesregierungen versprochene Erhöhung der Entwicklungshilfe auf 0,7 % des Bruttoinlandsprodukts ist erst bei 0,4 % angelangt. Statt monatliche Brotkrumen für Patenkinder sollte endlich echte Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden. Auch der völkerrechtswidrige Kosovo Krieg, an dem Deutschland sich direkt beteiligt hat, zerstörte eine ganze Region und treibt heute die Menschen zur Flucht (sichere Herkunftsländer?).
Dies alleine wird allerdings das Flüchtlingsproblem nicht beseitigen. Solange der »Westen« seine Ausbeutungs- und Unterdrückungspolitik nicht nur im Nahen Osten, sondern überall um den Globus beibehält, wird er die Fluchtursachen weiter verschärfen. Ein Drittel der Menschheit muss mit zwei Dollar am Tag und weniger auskommen. Über 840 Millionen Menschen sind dem Hungertod nahe. Dies sind direkte Folgen eines vom großen Kapital dirigierten globalen Regimes. Mit TTIP und CETA soll dies noch verschärft werden. Wenn die CO2-Vergiftung der Umwelt und die davon ausgelöste Erderwärmung weiter anhält, werden in den nächsten 30 Jahren laut Greenpeace 200 Millionen Menschen aus ihrer Heimat fliehen. Allein dadurch würden sich die internationalen Flüchtlingsströme mehr als verdreifachen. Die "Verspargelung unserer Landschaft" wäre ein kleiner Beitrag zur Entschärfung dieser Fluchtursachen.

Mit freundlichen Grüßen   Reinhard Muth
Freund linker Folklore statt unsozialer Ausgrenzung

SPD: Weissach ist nicht Dunkeldeutschland

Die BKZ hat heute einen Artikel mit dem Titel "Wir sind kein dunkles Deutschland" veröffentlicht, indem die SPD mit Nachdruck die Feststellung einiger Leitmedien zurück weist, Weissach gehöre zu Dunkeldeutschland. Ich habe dazu meine Gedanken aufgeschrieben ...


Weiterlesen
BKZ: Kripo stellt Aufkleber sicher

Die BKZ berichtet heute über Aufkleber einer rechts gerichteten Organisation in Weissach.


Mahnwache geplant

In Weissach ist ein Haus, dass für Flüchtlinge hergerichtet werden sollte, am frühen Montag Morgen vollständig abgebrannt. Es besteht ein Verdacht der Brandstiftung. Schon heute soll, ohne dass die Brandursache geklärt ist, eine Mahnwache in Weissach vor der Ruine stattfinden. Damit soll ein Zeichen gesetzt werden, dass deutlich mehr Bürger Flüchtlinge willkommen heißen und keine Gewalt gegen Flüchtlinge dulden werden. Zum Aufruf ...


Weiterlesen
Wohnhausbrand in Weissach i.T.


Link zum Bericht mit 15 Bildern bei der StZ ...

Auch die BKZ berichtet heute ausführlich ...